AGB

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) MenschHundNatur: 

Vertreten durch Elena Wende, Tierverhaltenstherapeutin 

 

1. Alle Empfehlungen wurden von mir sorgfältig geprüft und zusammengestellt. Eine Garantie kann jedoch nicht gegeben werden, da jedes Tier und jeder Mensch anders ist und anders auf die Empfehlungen reagiert. 

 

2. Der Kunde übernimmt die alleinige Haftung für alle von sich, seinem Tier, sowie von Begleitpersonen verursachte Schäden, auch wenn er auf meine Veranlassung handelt. 

Auch wenn der Kunde auf meine Anweisung den Hund von der Leine löst, übernimmt er die alleinige Verantwortung hierfür. 

Eine Haftung meinerseits für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden wird ausgeschlossen. Begleitpersonen sind vom Kunden über den Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen. 

Die alleinige Verantwortung für sein Tier trägt der Kunde. 

 

3. Verhaltensauffälligkeiten, z.B. Aggressivität oder Ängstlichkeit, sind mir vor dem ersten Training/Beratung mitzuteilen. 

Der Halter verpflichtet sich, von mir angeordnete Sicherheitsmaßnahmen (Maulkorb, Leine…) durchzuführen, da ansonsten das Training/der Termin von mir abgebrochen werden kann. 

In diesem Fall werden die gezahlten Gebühren nicht zurückerstattet. 

 

4. Das Erreichen des Trainings-/Beratungszieles ist von der Mitarbeit des/der Tierhalters/in und den Möglichkeiten des Tieres abhängig. 

Hierfür übernehme ich keine Garantie. 

 

5. Die Kosten für die Arbeit/Beratung sind spätestens direkt nach der Stunde in bar zu bezahlen oder im Voraus zu überweisen. 

Die Kosten für Gruppenkurse, Guthabenkarten, Pakete, Abos, Onlinekurse/Smart & Mobil, Vorträge und Workshops sind im Voraus zu bezahlen. Abos haben eine Mindestlaufzeit von 3 Monaten. Das Abo verlängert sich automatisch um einen weiteren Monat, wenn nicht bis zum 10. des Vormonates vor Ablauf gekündigt wird. Abos laufen auch in der Ferienzeit und während Krankheit weiter. Ferien und eventuelle Krankheitszeiten sind bereits im Preis einkalkuliert bzw. heraus gerechnet worden. Versäumte/ungenutzte Stunden verfallen und können nicht nachgeholt werden.

Die Gebühren sind auch bei vorzeitigem Abbruch des Trainings/der Beratung/Leistung voll zu bezahlen. 

Bereits gezahlte Gebühren werden bei vorzeitigem Abbruch des Trainings/der Zusammenarbeit nicht zurückerstattet. 

Die Stunden/Abos sind nicht an Dritte übertragbar. 

Bei Kursen zahlt der Teilnehmer einen Pauschalpreis für den Kurs. 

Versäumte Stunden können nicht nachgeholt werden, und werden nicht rückvergütet. 

Sagt der Kunde die Teilnahme an einem Kurs/Workshop/Veranstaltung ab, ohne einen Ersatzteilnehmer zu stellen, wird eine Bearbeitungs-/Ausfallgebühr einbehalten. Diese staffelt sich nach dem Zeitpunkt der Absage. 

Bei Absagen später als 2 Wochen vor Kursbeginn 50%. Bei Absagen innerhalb von 7 Tagen vor Kursbeginn sind 80% fällig. Wird der Kurs/Workshop/die Veranstaltung weniger als 24Stunden vorher, oder gar nicht vom Kursteilnehmer abgesagt, ist die komplette Kursgebühr zu bezahlen. 

Die Hundeschule behält sich vor, Kurse/Workshops bei zu geringer Teilnehmerzahl abzusagen. Die Gebühr wird in diesem Fall erstattet. 

 

6. Ein Termin/Beratungsvereinbarung gilt auch bei telefonischer / mündlicher Vereinbarung und Zusage beider Seiten als verbindlich! 

Eine Absage oder Verschiebung eines Termins durch den Teilnehmer muss mindestens 24 Stunden vorher telefonisch erfolgen. Geschieht dies nicht, wird die Unterrichtstunde in vollem Umfang angerechnet bzw. in Rechnung gestellt. 

Muss ein Training/eine Beratung von meiner Seite aus abgesagt werden, erhält der/die Tierhalter/in einen neuen Termin.

 

7. Der/die Tierhalter/in versichert mit seiner Unterschrift, dass das Tier geimpft, amtlich angemeldet und ausreichend haftpflichtversichert ist. 

Auf Verlangen hat der/die Tierhalter/in den entsprechenden Nachweis zu bringen. 

 

8. Darüber hinaus versichert der Kunde, dass sein Tier keine ansteckende Krankheit oder Parasiten hat. 

Erkrankungen/Parasitenbefall/Läufigkeit sind VOR Beginn der Beratung/des Trainings oder der Trainingsstunde mitzuteilen. 

Bei Verdacht einer Erkrankung behalte ich mir vor, das Training/die Beratung bis zu einer Untersuchung und gegebenenfalls Behandlung vom Tierarzt auszusetzen. 

 

9. Das Training findet grundsätzlich bei jedem Wetter statt. Bei extremen Witterungsverhältnissen (Gewitter, Sturm, Starkregen, extreme Kälte oder Hitze) oder anderen unplanbaren Ereignissen (z.B. Pandemien) behalte ich mir vor, das Training auch kurzfristig online stattfinden zu lassen oder abzusagen. Im Falle einer Absage bekommt der Kunde einen Ersatztermin.

 

Sonstiges: Der/die Tierhalter/in bestätigt mit seiner Anmeldung die AGB gelesen und verstanden zu haben und akzeptiert diese. Bei Minderjährigen gilt die Unterschrift des gesetzlichen Vertreters.