Über mich

Ich bin Elena Wende, Tierverhaltenstherapeutin, Ernährungsberaterin für Hunde und Leiterin der Hundeschule.
Mit meinem Mann, unseren Kindern, und unseren Tieren lebe ich in Viermünden, einem Ortsteil von Frankenberg(Eder).
Aktuell leben bei uns die beiden Hunde Gianni und Choco.
Beide sind Vertreter der Rasse Lagotto Romagnolo.

Meine Arbeit

Created with Sketch.

Bei meiner Arbeit gilt das von mir entwickelte N.A.T.U.R. Konzept.
Das steht für Natürlich Artgerecht Trainieren Und Relaxen.
Eine ausgewogene Mischung aus artgerechter Beschäftigung und Entspannung ist für Hunde sehr wichtig.
Nur ein zufriedener und entspannter Hund kann etwas lernen und mit seinem Menschen eine enge und stabile Bindung eingehen.
Mehr dazu erfährst du unten.
 
Bei meiner Arbeit ist es mir außerdem sehr wichtig, auf jedes Mensch-Hund-Team individuell und intuitiv einzugehen.
Deshalb findet das Coaching in Einzelstunden oder in kleinen Gruppen statt. 
Jeder Mensch und jeder Hund hat sein eigenes Lerntempo,  eigenen Charakter und seine eigene Vorgeschichte.
Deshalb lege ich großen Wert darauf, die Teams auf ihrem Weg dort abzuholen, wo sie grade sind.
Besonders die Arbeit mit unsicheren und ängstlichen Hunden, sowie Hunden aus einer reizarmen Aufzucht/Haltung liegen mir am Herzen. 
Meine eigenen Hunde haben zum Großteil bevor sie zu uns kamen, keinen "normalen" Alltag in der Familie gehabt und mussten erst lernen damit klar zu kommen. 
 
Ein weiteres, für mich wichtiges Thema sind Kind und Hund. Ich habe mich bereits in meiner Ausbildung zur Erzieherin intensiv mit dem Thema beschäftigt. Hunde (und Tiere allgemein) sind eine unglaubliche Bereicherung für Kinder. 
Aber oft erlebe ich, dass die Kinder den richtigen Umgang nicht lernen und das Tier unnötig darunter leidet. Deshalb ist es mir wichtig, Eltern, Erzieher und Kinder aufzuklären und dadurch das friedliche Zusammenleben von Kind und Hund zu unterstützen und zu fördern.
 
Bei mir sind deshalb vom Kind bis zum Rentner, vom Welpe bis zum Senior alle willkommen, die mit ihrem Hund gemeinsam mehr erleben wollen.

Auch bei der Ernährungsberatung stehen die individuellen Bedürfnisse des Hundes im Vordergrund.
Der Futterplan wird nach Absprache individuell auf die Bedürfnisse deines Hundes angepasst.
So kann der Plan je nach Wunsch und Bedürfnis sowohl selbst zubereitete Rationen, als auch ausgewogene Fertigfutter enthalten.

Mein Werdegang

Created with Sketch.

Mein tierischer Werdegang:

1994 regelmäßige Gassigänge mit einem Hund aus dem Dorf

1998 Bella bekommen, ein Bordercollie-DSH Mix, angefangen mich mit Hundeverhalten zu beschäftigen, Hundeschulen besucht

2009 unser Lagotto Rüde Gianni zieht als Welpe ein

2010 Lotte, Gianni´s Mama übernommen

2014 Lotte geht über die Regenbogenbrücke

2014 Tiffy, eine Klein Elo Hündin zieht ein

2017 Tiffy zieht in ein neues Zuhause, da sie sich bei uns nicht wohl fühlt

2017 Choco, eine kleine Lagotto Hündin zieht als Welpe bei uns ein

Außer unseren Hunde, leben bei uns auch noch die beiden Kater Henry und Tamino.

 

Meine Qualifikationen und Beruflicher Werdegang:

 

2007 Abschluss staatlich anerkannte Erzieherin

02/2007 bis 09/2009  Studium Tierpsychologie Hund, Katze, Pferd bei der  ATN (Akademie für Tiernaturheilkunde, Schweiz)

2008 Start Berartung rund ums Tier

2011 Weiterbildung Ernährungsberatung Hund (IHV)

2012 Erste Gruppenkurse und somit Eröffnung der Hundeschule

02/2013 bis 02/2014 Studium Ernährungsberatung Hund (ATN)

12/2014 Prüfung und Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz vom Veterinäramt Waldeck-Frankenberg

2019 Beginn Studium psychologischer Berater/personal Coach

Weiterbildungen rund um den Hund gehören zu meinem Berufsalltag dazu.

N.A.T.U.R. Konzept

Created with Sketch.

MenschHundNatur und das N.A.T.U.R. Prinzip, was bedeutet das genau?

 

Fangen wir mit MenschHundNatur an:

Mensch und Hund wachsen im Idealfall zu einer vertrauensvollen und starken Einheit zusammen.

Schon seit Jahrtausenden gehören Hunde zu uns Menschen. Wir haben uns sogar gemeinsam entwickelt.

Deshalb schreibe ich MenschHund zusammen.

MenschHundNatur ist eine Mischung aus verschiedenen Komponenten.

Mit dem Hund hält man sich viel in der Natur auf.

Natur steht aber auch für die Natur des Hundes.

Seine hündischen aber auch seine individuellen charakterlichen Eigenschaften.

Und für die Natur der MenschHund Beziehung.

Jede MenschHund Einheit ist anders.

Dies berücksichtige ich bei meiner Arbeit.

Ich gehe auf jede MenschHund Einheit individuell mit ihren jeweiligen Stärken und Bedürfnissen ein.

 

N.A.T.U.R. steht für Natürlich Artgerecht Trainieren Und Relaxen.

Die Natur des Hundes, seine Bedürfnisse und somit der natürliche, artgerechte Umgang mit dem Hund sind ein Schwerpunkt meiner Arbeit.

Das bedeutet, dass Mensch und Hund sich besser verstehen lernen, die Beziehung und Bindung zwischen Mensch und Hund gestärkt und dadurch auch mehr Vertrauen entsteht.

Dadurch lernt der Hund seinem Menschen vertrauensvoll zu folgen.

Dass der Hund mit seinen Bedürfnissen und Eigenheiten gesehen wird und diese mit in Erziehung und Zusammenleben einbezogen werden.

Dazu gehört auch eine ausgewogene Mischung aus natürlicher, artgerechter Beschäftigung und Entspannung.

Nur ein entspannter, zufriedener Hund, kann auch wirklich etwas lernen.

Deshalb werden die Übungseinheiten so gestaltet, dass Mensch und Hund sich dabei wohlfühlen können.

Bei Gruppenstunden/Workshops bestehen die Gruppen max. aus 6 Mensch Hund Teams. In der Regel aber eher aus 3 bis 5 Hunden mit ihren Menschen.

Die Übungsstunden finden an unterschiedlichen Orten statt.

 

Für mich ist eine gute und sichere MenschHund Beziehung die von gegenseitigem Vertauen und einer sicheren Bindung geprägt ist, wichtiger als nur erlernte Befehle zu befolgen.

 

Denn wenn die Beziehung nicht stimmt und das Vertrauen fehlt, ist die MenschHund Beziehung nur halb so schön.

Selbst wenn der Hund Sitz,PlatzFuß perfekt beherrscht.

Wenn allerdings die Beziehung zwischen Mensch und Hund stimmt, braucht es oft viel weniger "Erziehung" und "Kommandos".

 

Natürlich darf ein Hund auch in einer harmonischen Beziehung Sitz, Platz, Fuß etc. lernen, wenn beide daran Spaß und Lust darauf haben.

Eben in einem Rahmen, der dem Menschen und dem Hund liegt.

 

Es gibt Rassen und Hundetypen, die gerne die immer gleichen Übungen mehrmals hintereinander ausführen.

Es gibt aber auch Hundetypen, die nach 2 mal "sitz" zu tode gelangweilt sind, oder auch hinterfragen. Dies hat nichts mit "Ungehorsam" zu tun, sondern mit ihrem Charakter.

Auch diese Charakterhunde sind bei mir herzlich willkommen.

 

Du möchtest mich und meine Arbeitsweise kennen lernen?
Dann vereinbare einen unverbindlichen Kennenlerntermin.